Will Geben Dir

Zwei Hände wir erhalten zum geben,
zwei Ohren auch um zu hören und verstehen,
zwei Arme zum halten und um den Halse legen,
ein Herz dazu für Liebe, auch den Schmerz zu nehmen.

Trägst also Trauer du tief in deinem Herze nun,
lass‘ das Meine Liebe schenken dir, fortan jene ruh’n.
Ist’s laut im Kopfe auch von Gedanken rauschend,
lass‘ meine Ohren hören nun, durch Erleichterung jene tauschend.
Ist’s einsam in Herz und Seele, gar frostig kalt,
lass‘ meine Arme dich halten sanft, dir schenkend Wärme und Halt.
Ist’s Herz durstig nach Liebe, in Tränen ertränkt,
lass‘ mich Geborgenheit, Feuer und Trost auch sein, der Sonnenschein dir schenkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s