Filed under Selbstentfaltung

Der Geist des Kriegers

Der Geist des Kriegers

Der Geist des Kriegers besteht nicht darin, der Stärkste aller zu sein, und weder strebt er nach Zerstörung, noch danach sich zu messen, ist er nicht gemacht aus dem Streben nach Kraft und Wettkampf, sondern vielmehr aus dem Einblicken, dem Visualisieren des Verborgenen in den Tiefen unserer Seele, unter dem Geröll allen dessen, was von … Weiterlesen

Dogmen, Senseis und die Freiheit

Dogmen, Senseis und die Freiheit

Ich bin kein Sensei im klassischen Sinne. Ich lade nicht ein, selbsternannten Lehren zu folgen. Ich verlange keine Bestätigung des Meinen. Weder bin ich selbsternannte Richtigkeit wie die Lehren staatlicher Schulen, noch vertreter fester Dogmen. Das Meine ist lediglich, was in mir selbst ruht. Ich trage frei nach außen und lebe die Freiheit der Entfaltung. … Weiterlesen

Stiller Held

Stiller Held

[…] Und du warst für sie der stille Held, der allen Widrigkeiten zum Trotze mit einer unbeschreiblichen Art der Leichtigkeit durch die mühsam angelegten Alleen ihres Lebens schritt. Du, mit allem, was du warst, hast die Herzen aller Menschen um dich auf nahezu zauberhafte Weise ergriffen. Wie ein Blatt herbstlich-warmer Sonnentage trafen deine Farben auf … Weiterlesen

Erwachsene Kinder, erwachsene Träumer

Erwachsene Kinder, erwachsene Träumer

„Man schimpfte die Jungen und Mädchen, welche über das Kindesalter hinaus Kinder blieben, illusionäre Träumer und Narren. Vielleicht aber, und ich glaube freilich daran, sind sie die wahrhaftigen Pioniere, welche uns’re Welt bunter machen, welche erinnern, dass in jedermann schläft, was für vergangen längst gehalten. Wahrlich, sind’s die Kinder in Erwachs’nemgewand, jene, die verändern Rhythmus … Weiterlesen

Normalität

Normalität

Eines Nachmittags unterhielt sich eine Frau mit dem Nachbarjungen. Beide trafen aufeinander, während der Kleine im Park auf einer Bank Pause vom Skaten machte und sie nach Hause ging. Die junge Frau setzte sich zu ihm. „Hallo! Wie geht es dir heute?“ Er sah sie an und antwortete mit einem Lächeln. „Gut, Miss. Danke!“ Kurz … Weiterlesen

Herzensgröße

Herzensgröße

Ein kleines Mädchen brüllte ihren Bruder an und sagte ihm er solle damit aufhören, auf sie herabzuschauen. „Du bist zu groß!“, schrie sie. „Viel zu groß, Bruder!“ Dieser lachte und blickte zu ihr herunter. „Du bist einfach zu winzig, kleine Schwester.“ „Ich bin nicht winzig!“, erwiderte das Mädchen wütend. „Ich bin nicht zu klein Bruder, … Weiterlesen

Wege und Philosophien

Wege und Philosophien

Nur weil viele scheinbar schlaue und richtige Dinge den Mund verlassen, müssen sie es nicht zwangsläufig sein. Vieles entspringt dem eigenen Herzen des Redners, doch was sagt dir das Deine, horchst du tief in dich hinein? Fremde Worte und Philosophien vermögen zu inspirieren, zu helfen und zu unterstützen, sollten jedoch niemals schlicht übernommen und zu … Weiterlesen

Norm und Schubladen

Norm und Schubladen

Was interessier’n die Töpfe, Deckel und Schubladen, kann ich einfach sein jenes, was ich bin heraus von Herzen frei, dreist ohne zu fragen. Was scher’n mich fremde Bilder, aufgehangen bloß Abbild dessen, was des Menschen Auge eingefangen; kann ich einfach sein und leben, frei heraus ohne Käfige zum Heim, mit Herz und Seele im Erdenhaus. … Weiterlesen

In Stille

In Stille

Ich ging diese graue, alte Straße entlang, erneut. Es war mittlerweile Gang und Gäbe auf ihren Pfaden zu laufen, die Gedanken in mir loszulassen, die Ketten zu lösen, sie der Freiheit schenkend und von mir trennend. In mir nagten Gefühle von Kummer, Einsamkeit und Schmerz, der graue Himmel erschien wie gemalte Musik voller klagender Melancholie. … Weiterlesen