Tagged with wolken

Fliegen (wie der Wind)

Fliegen (wie der Wind)

Weißt du noch wie der Wind sich – einem Flötenspiel gleich voll der Eleganz, in deinen Haaren, deinen Augen ein Wolkenfort erbaute?, Böh’ um Böh’ am Himmel im Azur des schwerelosen Meers. Mit den Wellen deiner Lippen tanzt er sich herauf, beschwingt wie deine Kindheitsträume, als die Fähnchen unserer Seelenreise – zum Tor gefühlter Ewigkeit. … Weiterlesen

Träumerpfade (die wir)

Träumerpfade (die wir)

Du bist bloß einer dieser vielen Träumer, einem Millimeterbruchteil gleich, mit ihrem Traum von einer schöneren Welt himmelsgleich empor erstreckt; und schickst unsichtbare Ballons in den Farben deines Herzens federsanft gen Himmel mit jedem Augenschlag des Geistes. Klecks um Klecks schwingen wir zwischen Mut und Resignation, ergreifen und wandeln wir mit Pinsel auf den schmalen … Weiterlesen

Rabenprinzen

Rabenprinzen

Wächter über alle Weltenmeere, Berge, Wälder und Täler hoch oben in den Wolken ihr Palast, erbaut zur stillen Wacht, zwei Rabenbrüder gewand in dunkles Schwarz und Weiß, die Weltenmutter sie erkoren zu Prinzen von Tag und Nacht. Muugin, unsterblicher Wächterprinz von Nacht und Dunkelheit, der Erde stetes Weltengedächtnis, Behüter des ewigen Dunkel, alles Übel er … Weiterlesen