Tagged with ruhe

In Sanftheit

In Sanftheit

In deiner Sanftheit fand ich dich – in Stille in den Stürmen dieses Lebens als der lautenlose Kern. In deiner Sanftheit strömt das Wasser mit jeder Woge schweigend tanzt schöpft aus ganzer Seele tief – ihre warme Ausdruckskraft. In deiner Sanftheit selbst im Zorn eine jede Wolke fließt ein jeder Tropfen Regen singend fällt – … Weiterlesen

In Stille

In Stille

Ich ging diese graue, alte Straße entlang, erneut. Es war mittlerweile Gang und Gäbe auf ihren Pfaden zu laufen, die Gedanken in mir loszulassen, die Ketten zu lösen, sie der Freiheit schenkend und von mir trennend. In mir nagten Gefühle von Kummer, Einsamkeit und Schmerz, der graue Himmel erschien wie gemalte Musik voller klagender Melancholie. … Weiterlesen

Stille

Stille

Der Stille will ich mich hingeben, unbewegt liegend unter blauem Firmament, klar und unberührt wie mondbeschiene Seen; ein gehauchter Kuss sanft wie der Wind, mich tragend auf weichen Schwingen. Ihrem Wort will ich schweigend lauschen, gleich dem  leisen Lied singender Vögel, ihrer Obhut mich hingeben wie ein Herz sich dem anderen, jede Botschaft annehmen in … Weiterlesen

Die Magie der Farben

Die Magie der Farben

Wir wurden hineingeboren in eine Welt erblühend im Lichte der unterschiedlichsten aller Farben; was jedoch am Ende blieb, waren Gebilde und Monumente die jegliche Farbenpracht verschluckten im schier endlosen Grau von Asphalt und Beton, untermalt von Routine, regem Treiben auf nahezu niemals ruhenden Straßen mitsamt ihrer Hektik. Wohin kommen wir, berauben wir uns der Magie … Weiterlesen

Alltagstrott und Feinsinnigkeit

Alltagstrott und Feinsinnigkeit

Diese Welt ist ein furchtbar hektischer, nur allzu sehr von Pflicht, Zeit und Routine angetriebener Ort. Für ein wenig Feinsinnigkeit und Ruhe fehlt ihr oft der Platz, der Raum ins uns selbst, gehen Worte und Momente des einfach Seins schnell im nahezu niemals ruhenden Treiben unter. Also schafft man sich ebendies anderweitig, und ebendies zu … Weiterlesen