Tagged with farben

Winterherz

Winterherz

An manchen Tagen scheint der Zauber des Sommers fern’ und ich spüre erneut wie im Rausch jenen altvertrauten Schmerz, ein trauriges Winterblatt schneebedeckt in meiner Hand. Fern und ferner trägt mich die süße Melodie meiner liebsten Erinnerung und mir war, als wäre in mir dünnes Eis – das Herz zu Winter erfroren. Kalt und kälter … Weiterlesen

Offenbarung

Offenbarung

Leere verschluckt träge schier unendliche Weiten – die Auswüchse unserer Sehnsüchte und Träume gänzlich sich verwischt die Fülle aller inner’ Gärten. Tag um Tag, Nacht um Nacht sich verschluckt am monotonen Gang der Zeit Licht um Licht, Schritt für Schritt sich dämmt zu Nichts im Nebel der Tristesse. Was ist es, du erblickst in jenem … Weiterlesen

In deinen Augen

In deinen Augen

Die schönste Farbe die ich kenne ist das Blau in deinen Augen Wie der Himmel ein Stück Unendlichkeit trägt bei Tag und bei Nacht. Die schönste Farbe die mich berührt ist das Blau in deiner Seele Wie das Meer still auf sanften Wellen tanzt mein Herz trunken macht.

Blau sind die Erinnerungen

Blau sind die Erinnerungen

An manchen Tagen entfährt mir nicht mehr als ein Seufzer und spiegelt sich in den Wellen eines unendlich weiten Ozeans. Meine Füße laufen durch den nassen Sand und nähern sich dem Spiel des wiegenden Wassers. Mehr und mehr gleite ich in seine Arme, werde umfangen und umspült von Emotionen, falle tiefer in seinen Schoß der … Weiterlesen

Der Himmel in meinem Herzen

Der Himmel in meinem Herzen

Ich treibe ohne Kompass auf dem Boot drehe mich im Kreis auf der Suche jeder Traum jeder Gedanke in Blau spiegelt dich. Kein Tag, kein Moment keine Stunde vergeht – ohne dich im leisen Wind des Erinnerns träge schlägt mein Herz im Kopf kreist in Wellen auf dem Meer. Ich treibe ohne Kurs ein gefühltes … Weiterlesen

Träumerpfade (die wir)

Träumerpfade (die wir)

Du bist bloß einer dieser vielen Träumer, einem Millimeterbruchteil gleich, mit ihrem Traum von einer schöneren Welt himmelsgleich empor erstreckt; und schickst unsichtbare Ballons in den Farben deines Herzens federsanft gen Himmel mit jedem Augenschlag des Geistes. Klecks um Klecks schwingen wir zwischen Mut und Resignation, ergreifen und wandeln wir mit Pinsel auf den schmalen … Weiterlesen

Spiegel ohne Kompass

Spiegel ohne Kompass

I. Ich trage einen Kompass ohne Nadel in einer Wüste ohne Sand — will finden, ohne zu wissen und reflektiere schal im Licht. Blank im Salz der Reise fahle Haut wie tiefer Winter; in seiner Pfütze geborgen liegt mein altes Ich, immersuchend. Schwach und schillernd bloß im Schweiß ein Mädchen ohne jede Welt, hebe ich … Weiterlesen

Lebensfarben

Lebensfarben

Rot ist die Farbe der Liebe nicht umsonst; wie Flammen lodernd heiß voller Emotion. Blau ist die Farbe der Ruhe, wie Meeresschaukeln welches hält in Geborgenheit sanft lindernd. Gelb ist die Farbe der Wonne, des Lebens Nektar jedermann zur Kost wie Honig süß. Grün ist die Farbe des Lebens, aus tiefem Wurzelwerk rege stets ihre … Weiterlesen

Mit Herzes Hand

Mit Herzes Hand

Du weißt die Herzen anderer Menschen zu berühren ― sanft wie stürmisch als auch feurig elegant. Du weißt zu zünden jene Fackeln, die dunkel verhüllt ― galant und bebend ohnegleichen, stolz Vulkanen gleich. Um’s Wie weiß auch keiner, das Warum ohne Rolle; drum weiß alleine bloß dein Wirken ― Instinkten leitend gleich. Du hörst auf … Weiterlesen