Tagged with emotionen

Zwei Seelen

Zwei Seelen

Dort sah ich dich stehen kleine Seele und dort sah ich dein Herz kleiner Mensch: Mein Herz fühlte dich und meine Seele verharrte – und deine Tränen spürte ich mit jeder Faser meines Körpers. Meine Hände streckten sich und meine Arme suchten deine die Seelen fanden Trost und die Herzen waren groß. Unsere Wesen trafen … Weiterlesen

Das Dilemma der kreativen Herzen

Das Dilemma der kreativen Herzen

Es war gerade 15:00 Uhr am Mittag, als ich mich zu meinem Lieblingsplatz innerhalb der Stadt begab. Trotz der vielen Menschenmengen gab es einige wunderbar ruhige Orte, die vor den triebigen Augen der Menschenmassen oft in aller Hektik verborgen blieben. Durch das Labyrinth aus engen Mauern begab ich mich auf den alten Weg, der früher … Weiterlesen

Winterherz

Winterherz

An manchen Tagen scheint der Zauber des Sommers fern’ und ich spüre erneut wie im Rausch jenen altvertrauten Schmerz, ein trauriges Winterblatt schneebedeckt in meiner Hand. Fern und ferner trägt mich die süße Melodie meiner liebsten Erinnerung und mir war, als wäre in mir dünnes Eis – das Herz zu Winter erfroren. Kalt und kälter … Weiterlesen

Musik (dieses Lebens)

Musik (dieses Lebens)

Samtfarben tönt das Spiel von Saiten, und hallt im Herzen warm wie Kinderlachen – von Lebendigkeit erzählt. Anmutig gleitet jeder Schwung ihrer Zehen, zählt den Himmel an der Summe ihres Tanzes vom Sonnenlicht beschien. Ich spüre das Klingen des Klaviers, in seiner freien Melodie, und Finger streichen hingebungsvoll einer Violistin gleich. Poesie ist Musik, ein … Weiterlesen

Herbst

Herbst

Ein heißer Kaffee dampft in meinen Händen, spiegelt müde-warm die matten Lichter himmelnasser Schwärze und hält die Hitze in mir wohlig für den Moment — an einem Tag, in dem die Trauer spricht, das Einsamsein zur Gänze singt. Ich halte Splitter meines Herzens rot und brach wie trockener Sand in den Fäusten ehe Treibsand zwischen … Weiterlesen

Ein Meer aus Herz

Ein Meer aus Herz

 Ließe sich ein bloßer Tropfen Herzblut in ein Meer verwandeln, wie viele würden niederfallen und die Erde rot tränken; wie würde entflammen der Schoß aller Gefühle und sich enthüllen in Menschlichkeit, mit allem, was sie ist und ihre Sehnsucht verkörpert.

Seelensaiten

Seelensaiten

Streichel‘ deine Seele mit aller Liebe, die du getragen. Streichel‘ deine Seele den Saiten deiner Sehnsucht gleich zart. Lass‘ gleiten alles Fühlen über Haut und Stoff, der Welten Odem gleich; lass‘ gleiten und gedeihen alles Fließen aus dir heraus frei zur Welt. Sei der Fluss, der nährt und trägt empor hinauf sich selbst, sei der … Weiterlesen

Erinnerungen

Erinnerungen

Mancherlei Begegnung im Leben bleibt eine Erinnerung von undefinierbar besonderer Natur, um so vieles unbefangener erscheinend als die wärmendsten Strahlen der Sonne, um so vieles lebhafter als das wildeste aller Kinder. Irgendwann jedoch kommt die Zeit, ihre Zeit des Verblassens, an dem nichts weiter bestehen bleibt als die Schatten jener Tage, nunmehr bloß vage Pinselstriche … Weiterlesen

Durch Seele verbunden

Durch Seele verbunden

Seele du, die fand mich im düster’n Meere, unter Mauern vergraben und emporhob mich auch in Stunden des Zweifels, vom Schmerze betäubt wie Dornen im Fleisch. Lass‘ sein mich dein Anker im bitterlichsten Sturme, dir leuchtend‘ Feuer im Dunkel vergraben tief im Schwarz. Lass‘ sein mich der Trost der durchströmt wie Sonnenlicht in Stunden von … Weiterlesen

Herzes Liebste Gallerie

Herzes Liebste Gallerie

Und irgendwann, möcht‘ ich zeigen meine Worte durch dich inspiriert; möcht‘ fühlen lassen dich, mit jeder Pore zum Kusse hin, da stärker als alle Bilder nur gemalt von Fantasiehülle und Patrone im Worte verhüllt. Ich schenk‘ dir mich, und meine kleine, große Welt die strahlt und leuchtet so wunderbar hell, in deinen Händen süß wie … Weiterlesen