Tagged with augen

Als deine Augen mir noch waren das Meer

Als deine Augen mir noch waren das Meer

Erinnerst du dich wie deine Augen mich, freudig von der Sonne, vom blauen Meere liebkost vertraut und innig gleich, unberührt auf meine Lippen geküsst haben?, füreinander, miteinander schweigend über bloße Freundschaft hinaus. Noch immer halten meine Arme dich in ihrem Sehnen an der Küste meiner Seele, liebend und verstört ob der Stille unseres Himmels. Noch … Weiterlesen

Poesie gehüllt in Haut

Poesie gehüllt in Haut

Als das Leben dich fand und die Welt dich aus ihrem Schoß gebar, erbebten ganze Kontinente unter dem Impuls deines Entstehens und in jede Zelle, jede Pore deines Körpers hat man reißende Poesie geschrieben. Deine Blicke, aus blauen Augen, mit jedem Lächeln sind Machwerk ihrer Legenden: Und ich geküsst von jeder ihrer Zeilen berührt von … Weiterlesen

Der Ozean in unseren Augen

Der Ozean in unseren Augen

Manchen Menschen in die Augen zu sehen gleicht dem Blick auf die schimmernde Oberfläche des unendlich weiten Ozeans. Ganz gleich, wie viel Glanz und Pracht ihnen das Lichtspiel der Sonne auch zu geben vermag, so strahlen und leuchten sie doch aus eigener Kraft heraus zu jeder Zeit, hell, mit jedem einzelnen Blick, gleich einer magischen … Weiterlesen

Tränen

Tränen

Und es werden Tränen geweint, heraus aus Kummer, heraus aus Schmerz, und gleich den vielen Tropfen eines regnerischen, grauverhangenen Tages laufen sie langsam an den Wangen herab. Den Schmerz und den Kummer heraufbeschwören wollten wir nicht, doch ist er nun da, leise und still als Gast, doch in seiner Präsenz unübersehbar. Wir wollen sie hinfortwischen … Weiterlesen