Erwachsene Kinder, erwachsene Träumer

„Man schimpfte die Jungen und Mädchen, welche über das Kindesalter hinaus Kinder blieben, illusionäre Träumer und Narren. Vielleicht aber, und ich glaube freilich daran, sind sie die wahrhaftigen Pioniere, welche uns’re Welt bunter machen, welche erinnern, dass in jedermann schläft, was für vergangen längst gehalten. Wahrlich, sind’s die Kinder in Erwachs’nemgewand, jene, die verändern Rhythmus und Sicht. In sich tragen sie alles wundersame, warme, totgeglaubte, jenes, welches schreit nach Freiheit ausnahmslos. Erfrischend rebellisch geh’n sie gen Grau, seiner Bitterkeit beraubend wie Frühlingsduft höchstselbst.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s