Lichtlos

Es trat ein Schatten ins Bild
schwer und groß, wie kühle Nacht
verhüllt alle Formen still
des Lebens Kuss beraubt;
auf alter Bühne längst verblichen
in traur’ger Miene schrill.
Niemand bedacht dabei
des Schmerzes Griff, unerbittlich;
war bloß Kind ohne Namen
vom Schatten geraubt
und Ketten nicht frei.
Skizziert alles Fühlen
und Worte nie Gesagt,
durch Schluchten hindurch
in schwarze Abgründe tief,
bloß verloren im Nichts
und Erinnerungen schief.
Des Antriebs beraubt,
einst Zentrum allen Treibens
nun erstarrt zu Stein
der Augenblicke Geißel,
einst sprühend der Esprit
bloß erinnernd noch die Meißel.
Die Hände wie tot
des Seins Saft längst verflossen
in der Dunkelheit Schlund,
wie Ungeheuer weit;
wollte gehen bloß das Bein
zurück in’s Licht
mit jeder Stund‘.
Der Augen Sehnsucht,
jene Funkenspähne noch
leicht glimmend in Hitze
von Dunst und Schwefel getragen,
des Lebens hoffnungsvoller Seufzer
auf der Neugeburt Etagen.
Wie ungesehen allzu oft
das kleine Herz zwischen tausend,
im Sehnen nach der Wärme
alle Worte still behütet
wie jeglich‘ Lachen auch,
zu der schwachen Mauer Schutze
der Egoismus weiter brütet.
Einst Objekt der Angst,
die Straßen und Gesichter
wie künstlich‘ Feuer gar,
der Herzlichkeit abgeschworen
in der harten Hände Pflicht,
längst antikes Relikt
kaum geseh’n, viel zu rar.
Doch glomm‘ jener Funke
aus des Lebens Asche, zart
zur Reinkarnation wie Phönix
aus Zeiten kühl und hart.
Entfacht das Inferno
von Wille und Glaube,
vereint zu einem nun
aus Schmerzes schwarzem Staube.
Zur Treppe nun hinauf,
aus Vergessenheit
mit Lichtbahnen voraus
dem Herze zum Geleit.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s