Frühling Kommt

Wenn’s draußen stürmt
und eifrig schneit,
die Welt im tiefsten Weiß,
sich macht auch weiter das Dunkel breit
erfüllt das Herz mit Farbe.
Gar aus jenen Untiefen
und Höhlen nun,
frei von jeglichen Mauern und Schranken,
nach oben frei in Freude zart
die ersten Blumen ranken.
Der Frühlings ist’s
aus den Herzen,
nach draußen mit leisen Schritten;
beharrlich still durch Flocken kalt
mit kleinen, warmen Tritten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s