Gaben

Welch‘ besondere Gabe Dir das Leben auch immer zuteil werden lässt, sollte nicht erachtet werden als Geschenk, welches es zu behalten, sondern vielmehr als ein Segen, welchen es weiterzureichen gilt. Jeder uns gegebene Segen sollte weitergereicht werden an Andere, ihnen helfend auf jedem möglichen Wege, mit ihnen teilend sowohl Glück und Freude als auch um emporzuheben jene, die zu fallen drohen. Jenes, wodurch Du gesegnet bist soll sein, womit auch andere gesegnet sind durch Herz, Seele, Wort und Tat. Vermagst Du zu singen, so berühre anderer Menschen Herzen mit Deiner Stimme. Vermagst Du zu malen, so berühre es durch Deine Werke. Vermagst Du zu schreiben, so berühre es durch Deine Worte. Welch‘ besonderer Weg Dir dazu auch gegeben sein mag ― mache Gebrauch von ihm und trage seinen Funken weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s