Stärke: Wie ein Baum im Sturme

So robust wie Fels und hart wie Stahl zu sein macht Dich nicht zu jemand starkem. Jemand zu sein, der so weich wie Federn, sanft wie Sommerwind als auch stark wie ein Baum ist, welcher in den schwersten Stürmen tanzt ― dies macht stark auf weitaus schönere, weitaus menschlichere Weise. Selbst der stärkste Fels und der stärkste Stahl vermögen zu brechen, werden sie mit zu großem Gewalteinfluss konfrontiert, sind sie nicht flexibel genug. Wie ein Baum im Sturme zu tanzen, tief verwurzelt im Innersten erfüllt von Sanftmut, dies ist wahre Kunst ― die Kunst wahrer, herzverwurzelter Stärke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s