Innere Bande

Viele Menschen gehen davon aus, Beziehungen und Freundschaften hielten nur dann, kann man sich in gewisser Regelmäßigkeit sehen, um sich so nicht „aus den Augen zu verlieren“ und an der Distanz zu brechen. Dies jedoch ist Trugschluss, wird ebenjene Distanz über einen längeren Zeitraum hinweg vielmehr eine unbewusste Probe jenen Bandes, welches man zu anderen knüpfte, eine Flamme, die das bereits bestehende Feuer zusätzlich nährt oder aber es im Keime erstickt und verbrennt, was uns stets lieb war, bewegen sich nunmehr die Herzen stetig voneinander weg. Viele der von uns geknüpften Bande, sie verbrennen oft in Stille statt sich des Grundes ihrer angenehm warmen Flamme zu entsinnen, bestehen schon anderweitig Risse, die sie endgültig kappen. Distanz jedoch spielt für zwei Herzen, die sich nahe sind, keine Rolle. Distanz lässt die Flamme ihrer Verbundheit lediglich noch heller brennen als zuvor, lässt sie uns in aller Deutlichkeit spüren, was wir am anderen haben und welch‘ Wichtigkeit jener Mensch wirklich in unserem Leben besitzt, ganz gleich, wie oft man ihm in die Augen zu schauen, den Klang seiner Stimme zu hören vermag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s