Die Insel des Glücks

An einem verregneten, stürmischen Tag fragte ein frustrierter, junger Mann im Hafen einen Seemann nach einem Schiff, welches in der Lage ist, den rauen Sturmwinden zu widerstehen und ihn zur Insel seines Glückes bringen kann. Es sei dringend, weshalb er trotz dem Wetter sofort losfahren müsse. Ganz gleich wie oft der junge Mann ihn jedoch fragte und flehte, der Seemann schüttelte bloß still verneinend den Kopf. Als der junge Mann noch verzweifelter schaute, lachte der Seemann schließlich. „Wie sollte ich dich mit einem Schiff zur Insel deines Glückes bringen können, bist du selbst Schiff und Insel? Und selbst wenn ich bei diesem Wetter hinausfahren würde, was würde es dir bringen? Und warum diese Hast? Ich mag dich mit meinem Schiff über das weite, große Meer zu weit entfernten Orten bringen können, zu deinem Glück jedoch nicht. Glaubst du, dieser Sturm hier wird ewig toben? Wahrscheinlich nicht. Und so, wie dieser Sturm nicht ewig bestehen wird, so wird es auch nicht deiner. Ein Sturm hat noch nie einen anderen Sturm besänftigt. Nur du allein kannst zur Insel deines Glückes fahren. Finde jedoch zuerst einen Weg, den Sturm zu besänftigen ― Dein Glück wird zweifelsohne noch dort sein.“ Erstaunt über die Worte des Seemannes wusste der junge Mann zuerst nichts zu erwidern und schwieg. Schließlich fragte er den Seemann „Woher soll ich wissen, dass das Glück dort sein wird, in mir existiert, wenn ich es doch nicht sehen kann?“ Der alte Mann lachte. „Hast du das Vertrauen, dass es da sein wird, so wirst du zu ihm finden. Nicht um das Sehen mit den Augen geht es, sondern das Erkennen mit dem Herzen. Andere können dir nichts zeigen, was du selbst nicht sehen kannst, und ebenso wenig können sie dir kein Glück geben, kannst du es selbst nicht.“

Advertisements

2 thoughts on “Die Insel des Glücks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s